Sie sind hier: Aktuelles / Aktuelles » 

Wheelmap-Aktion in Halle, Magdeburg und Wittenberg

Ehrenamtliche des DRK testeten gemeinsam mit Menschen im Rollstuhl bzw. mit Rollator Kirchen und andere öffentliche Plätze auf Barrierefreiheit

Während des 11. „Halleschen Begegnungsfests“ im Rahmen der Aktionswoche „Wir gestalten unsere Stadt“ der Aktion Mensch organisierte der Betriebsteil Freiwilligendienste des DRK Landesverbandes Sachsen-Anhalt am 13. Mai 2017 eine gleichzeitige Aktion in Halle (Saale), Magdeburg und Wittenberg, mit der ehrenamtliches Engagement von Menschen mit und ohne Beeinträchtigung vereint und die aktive Gestaltung eines barrierefreien Sachsen-Anhalt gefördert wurde:

Mit dieser sogenannten „Wheelmap-Aktion“ testeten ehrenamtlichen Akteure – Freiwillige im FSJ, der Integrationshilfe und im FSJdigital des DRK Landesverbandes gemeinsam mit Menschen mit Gehbehinderung im Rollstuhl bzw. mit Rollator ­– öffentliche Plätze und Einrichtungen auf ihre Barrierefreiheit. Ihre Ergebnisse dokumentierten sie in einer „Wheelmap-App“, entwickelt von „Sozialhelden Berlin“. Diese App unterstützt Menschen mit Beeinträchtigungen bei gesellschaftlicher Teilhabe, indem Plätze und öffentliche Gebäude anhand ihrer Barrierefreiheit in einem Ampelsystem klassifiziert werden.

Im Rahmen des Reformationsjahres wurden nicht nur klassische öffentliche Plätze und Einrichtungen, sondern auf Spurensuche Martin Luthers auch besondere kirchliche Einrichtungen besucht. Den teilnehmenden Kirchen möchten wir in diesem Zuge für die Unterstützung und ihre Teilnahme ebenfalls recht herzlich bedanken.

 

Die Ergebnisse der Wheelmap-Aktion können hier heruntergeladen werden, und die erfassten Orte sind bereits auf der Karte auf wheelmap.org zu finden.

23. Mai 2017 08:59 Uhr. Alter: 27 Tage