Pflegeausbildung-header.jpg Foto: A. Zelck / DRKS
Berufsfachschule AltenpflegeBerufsfachschule Altenpflege

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Bildungsangebote
  3. Berufsfachschule Altenpflege

Berufsfachschule Altenpflege

Mit der richtigen Einstellung zu neuen Herausforderungen im zukunftsorientierten Beruf!

Ansprechpartner

Frau
Claudia Völkel
Schulleitung 

Berufsfachschule Altenpflege
Deutsches Rotes Kreuz
Landesverband Sachsen-Anhalt e.V.
Niedersachsenplatz 4
06126 Halle (Saale)
Tel. 0345 555 65-93
Fax 0345 555 65-95
E-Mail claudia.voelkel@sachsen-anhalt.drk.de

Werden Sie Altenpfleger/in! Eine Ausbildung in der DRK-Berufsfachschule in Halle ist der richtige Weg dorthin.
Wenn Sie eine abwechslungsreiche Tätigkeit suchen und bereit sind, Hilfsbedürftige zu pflegen und zu betreuen, dann ist dieser Beruf genau richtig für Sie.

Voraussetzungen zum Erlernen dieses Berufes sind:

  • gesundheitliche Eignung
  • Realschulabschluss oder ein anderer als gleichwertig anerkannter Bildungsabschluss oder eine andere abgeschlossene zehnjährige Schulbildung, die den Hauptschulabschluss erweitert, oder
  • Hauptschulabschluss oder ein als gleichwertig anerkannter Bildungsabschluss, sofern eine erfolgreich abgeschlossene, mindestens zweijährige Berufsausbildung oder die Erlaubnis als Altenpflegehelfer/in, Krankenpflegehelfer/in nachgewiesen wird.

Ausbildungsinhalte

Theoretische Ausbildung (2100 Stunden)

  • im medizinisch-pflegerischen Bereich
  • im spezifisch gerontologischen Bereich
  • im allgemein berufskundlichen Bereich
  • im rehabilitativen Bereich


Praktische Ausbildung (2500 Stunden)

  • in stationären und teilstationären Einrichtungen der Altenhilfe
  • in ambulanten sozialpflegerischen Diensten
  • in Krankenhäusern mit geriatrischen und gerontopsychiatrischen Abteilungen
  • in Rehabilitationseinrichtungen

Einsatzmöglichkeiten nach abgeschlossener Ausbildung

  • in Alten- und Pflegeheimen sowie Seniorenzentren mit Pflegeangeboten
  • in ambulanten sozialpflegerischen Diensten
  • in Tages- und Kurzzeitpflegeeinrichtungen
  • in geriatrischen und gerontopsychiatrischen Abteilungen von Krankenhäusern
  • in der offenen Altenhilfe

Berufliche Perspektiven

  • Weiterbildung zum/zur Praxisanleiter/in
  • Wohnbereichsleiter/in
  • Pflegedienstleiter/in
  • Leiter/in eines ambulanten sozialpflegerischen Dienstes 

Ausbildungsvergütung

Die Träger der praktischen Ausbildung sind verpflichtet, über einen Ausbildungsvertrag eine Ausbildungsvergütung zu zahlen. 

Schulkosten

Für die Ausbildung in unserer Berufsfachschule wird kein Schulgeld erhoben.

Ausbildungsdauer

Die Ausbildung dauert 3 Jahre und beginnt jeweils am 1. August. Ihre Bewerbung richten Sie bitte an Einrichtungen der stationären Altenhilfe oder an ambulante sozialpflegerische Dienste. Gern sind wir Ihnen bei der Vermittlung einer Ausbildungseinrichtung behilflich.

Für eine individuelle Beratung stehen Ihnen die Mitarbeiter unserer Berufsfachschule in Halle gern zur Verfügung.