Kurs Pflegeausbildung Foto: A. Zelck / DRKS
ProjekteProjekte

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Bildungsangebote
  3. Projekte

Projektbereich „integrierte Personal- & Organisationsentwicklung“

Kostenlose DRK-Hotline.
Wir beraten Sie gerne.

08000 365 000

Infos für Sie kostenfrei
rund um die Uhr

Ansprechpartner

Frau
Ines Oppermann
Leiterin Bildungswerk

Lüneburger Straße 2
39106 Magdeburg
Tel. 0391 610 689-85
Fax 0391 610 689-39
Mobil 0172 341 36 15 
E-Mail ines.oppermann(at)sachsen-anhalt.drk.de

Personal- und Organisationsentwicklung sind für einen modernen Wohlfahrtsverband, wie den DRK Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. und seine Mitgliedsverbände, ein grundlegender und notwendiger Ansatz. Ziel ist die Entwicklung einer mitarbeiterorientierten sozialwirtschaftlichen Verbandskultur in einem zukunftsfähigen und nachhaltigen Umfeld. In der Praxis bedeutet das, die Tools der Personalentwicklung an den entscheidenden Stellen mit der organisatorischen Weiterentwicklung zu verknüpfen, Mitarbeitern in die wesentlichen Prozesse der Organisationsentwicklung fachlich und erfahrungsbasiert mit einzubeziehen, Wissen zu sichern und ein attraktives Arbeitsumfeld für den Fachkräftenachwuchs schaffen. Insbesondere komplexe Organisationen, wie wir als DRK, stehen in der Verantwortung, lernende Organisationen zu sein, in denen aus der Weiterbildung der Mitarbeitern ein organisationsweiter Lernprozess entstehen kann.

 

Im Mittelpunkt unserer Projekte stehen Fragestellungen, wie:

  • Welche Rahmenbedingungen braucht ein Team, um mit Veränderungen gestaltend umgehen zu können?
  • Wie kann Wissenssicherung im Unternehmen gelingen, wenn Mitarbeiter in den Ruhestand gehen oder die Führungskraft wechselt?
  • Welche neuen Medien können wie genutzt werden, um Nachwuchskräfte oder Ehrenamtliche anzusprechen?
  • Wie positioniert sich unser Verband mit der Marke Rotes Kreuz positiv auf dem Arbeitsmarkt?
  • Welchen Gestaltungsraum schafft digitaler Wandel in einem Arbeitsfeld, in dem die Beziehung zwischen Menschen der wesentliche Faktor ist?

Im Rahmen verschiedener geförderter Projekte nutzen wir als DRK Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. die Möglichkeit, neue Ansätze einer integrierten Personal- und Organisationsentwicklung in seinen Weiterbildungsangeboten zu erproben und sich mit den Mitarbeitern und Führungskräften aus den teilnehmenden Mitgliedsverbänden synergetisch zu verbinden und auszutauschen.

Ansprechpartner

Herr
Michael E.W. Ney
Projektcoach/Projektkoordinator 

Lüneburger Straße 2
39106 Magdeburg
Tel. : 0391 610 689-85
Mobil: 0179 1102757
Fax 0391 610 689-39
E-Mail Michael.Ney(at)sachsen-anhalt.drk.de

#diRK – digitales Rotes Kreuz

Laufzeit: April 2018 –  Dezember 2020

Im Projekt „#diRK - digitales Rotes Kreuz“ im Rahmen des ESF-Programms „rückenwind+“  dreht sich alles um das Thema Digitalisierung im DRK Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. und seinen Mitgliedsverbänden. Gemeinsam mit den Teilprojektpartnern, dem Kreisverband DRK Östliche Altmark e.V. und dem Kreisverband Sangerhausen e.V., stehen für uns die drei Themenkomplexe „Vernetzung digitaler Prozesse und Strukturen in der ambulanten Pflege“, „Einführung digitaler Strukturen und Prozesse in der stationären Pflege“ und „Social Media als Instrument in der Arbeitgeberpositionierung“ im Blick einer integrierten Personal- & Organisationsentwicklung. Damit stellen wir uns nicht nur einem aktuellen Megatrend, während gleichzeitig im Bundesland die „Digitale Agenda“ gestartet wird, sondern auch einem sensiblen Thema. Digitalisierung in der Sozialwirtschaft, insbesondere in der Pflege bedeutet einen technischen Einschnitt in einem Arbeitsfeld, das im Wesentlichen vom Beziehungsfaktor z.B. zwischen Fachkraft und Pflegebedürftigen geprägt ist. Entsprechend bedarf es in diesem Projekt, umso mehr der Verknüpfung von Personalentwicklung und Organisationsentwicklung, also dem Einbinden der Mitarbeiter in den Prozess der Digitalisierung.

Möchten Sie mehr wissen? Hier finden Sie ausführliches Informationsmaterial im Format PDF: 

Projektbeschreibung

Flyer

Das Projekt #diRK – digitales Rotes Kreuz wird im Rahmen ESF – Programm rückenwind+ - für Beschäftigte und Unternehmen in der Sozialwirtschaft gefördert. Ziel ist, die Beschäftigungsfähigkeit von Beschäftigten in der Sozialwirtschaft in Verbindung mit einer integrierten und nachhaltigen Personal- und Organisationsentwicklung in den Einrichtungen und Verbänden zu fördern und zu erhalten. 

HELIKON – Wissenssicherung durch Personal- und Organisationsentwicklung

Laufzeit: Januar 2016 – Dezember 2018

Im Mittelpunkt dieses ESF rückenwind+ Projektes HELIKON steht das Thema Wissenssicherung und bietet eine Chance, bisherige Ansätze der Personal- und Organisationsentwicklung in Bezug auf Wissenssicherung zu überdenken und neue Impulse zu setzen. Ziel des Projektes ist es Führungskräften aus den Einrichtungen der Mitgliedsverbände des DRK Landesverbandes Sachsen-Anhalt e.V. den Raum für Weiterbildung in einem Ansatz der integrierten Personal- und Organisationsentwicklung zu ermöglichen und gemeinsam zukunftsfähige Ansätze zur Wissenssicherung in den beteiligten Einrichtungen zu entwickeln. Inhaltliche Schwerpunkte bilden in den Qualifizierungsmodulen sowie in den betrieblichen Lernprojekten die Gewinnung und Sicherung von Fachkräften, die Positionierung als Arbeitgeber (Employer Branding), der Umgang mit Veränderungen (Change Management) und Wissensmanagement im Kontext demografischer und personeller Veränderungen. 

Möchten Sie mehr wissen? Hier finden Sie ausführliches Informationsmaterial im Format PDF: 

Projektbeschreibung

Das Projekt HELIKON wird im Rahmen ESF – Programm rückenwind+ - für Beschäftigte und Unternehmen in der Sozialwirtschaft gefördert. Ziel ist, die Beschäftigungsfähigkeit von Beschäftigten in der Sozialwirtschaft in Verbindung mit einer integrierten und nachhaltigen Personal- und Organisationsentwicklung in den Einrichtungen und Verbänden zu fördern und zu erhalten. 

PEGASOS - Zukunftssicherung durch systematische Personalentwicklung und Fachkräftesicherung in der Gesundheits- und Sozialwirtschaft

Laufzeit: April 2012 – Dezember 2014

Der demografische Wandel und die steigende Nachfrage nach Fachkräften führen in den Verbänden der Gesundheits- und Sozialwirtschaft in Sachsen-Anhalt dazu, dass Qualifizierungen und Weiterbildungsmaßnahmen elementar wichtig werden, um wettbewerbs- und zukunftsfähig zu sein. Das Projekt „Zukunftssicherung durch systematische Personalentwicklung und Fachkräftesicherung in der Gesundheits- und Sozialwirtschaft“ richtete sich an unsere Mitgliedsverbände in Sachsen-Anhalt und unterstützte die Umsetzung der bestehenden Tarifverträge, in denen die Weiterbildung geregelt ist. Das Projekt sollte zur Stärkung der Weiterbildungsbeteiligung von Beschäftigten und Unternehmen der Gesundheits- und Sozialwirtschaft beitragen und Prozesse des „lebenslangen Lernens“ unterstützen.

Das Projekt PEGASOS wurde im Rahmen der ESF-Richtlinie zur Förderung der beruflichen Weiterbildung umgesetzt. Die Richtlinie unterstützt die Aktivitäten der Sozialpartner zur Stärkung der Weiterbildungsbeteiligung von Unternehmen und Beschäftigten. Ziel der Richtlinie ist es, einen Beitrag zur Förderung der betrieblichen Weiterbildungskultur zu leisten.

Projekt IDEE

IDEE steht für Interkulturell Demokratisch Ehrenamtlich Engagiert. Nähere Informationen finden Sie hier.

Projekt ELAN

Nähere Informationen zum Familienbildungsprojekt ELAN finden Sie hier.