Sie sind hier: Startseite

Besuchen Sie unsere Angebote!

Facebook Twitter Youtube Kurklinik Arendsee Freiwilligendienste FSJ BFD Sachsen-Anhalt Pflegedienst Altenhilfe Halle

Notfallsanitäter-Ausbildung

Jetzt Mitglied werden!
Bildungsprogramm 2014

Bildung und Veranstaltungen 2015

Hier finden Sie unser aktuelles Bildungs- und Veranstaltungsprogramm für Mitarbeiter und Ehrenamtliche.

DRK-Bildungs- und Veranstaltungsprogramm

Aktion Rettungsgasse

Am 10. Juli haben das DRK Sachsen-Anhalt und der ADAC auf dem Flugplatz Magdeburg den großen Stau-Test gemacht: Wie lange dauert es, bis ein Rettungswagen mit und ohne Rettungsgasse zur Unfallstelle gelangt?

Alle großen Medien Sachsen-Anhalts waren vertreten und haben über das Ergebnis berichtet: Vier mal so lange hat es ohne Rettungsgasse gedauert, bis die Einsatzfahrzeuge am Ziel waren – in der Realität ein großes Problem für unsere Retter, entscheiden doch oft die ersten Minuten über Leben und Tod der Verletzten. Unser Test-Rettungswagenfahrer Dirk Wenzel vom DRK Kreisverband Börde fand eindrückliche Worte aus seiner Praxis: „Es ist jedes Mal belastend zu wissen, da vorne ist jemand, der dich braucht, aber du kommst nicht hin.“

Ziel von DRK und ADAC war es, das Thema „Bei Stau: Rettungsgasse bilden“ gerade zum Ferienstart in Sachsen-Anhalt in die breite Bevölkerung zu tragen. Gemeinsam mit unseren DRK-Mitgliedsverbänden Wanzleben, Börde, Östliche Altmark, Magdeburg-Jerichower Land, Schönebeck und Altmark-West haben wir es geschafft: Die Kollegen kamen mit den verschiedensten DRK-Dienstfahrzeugen, um den Stau-Test zu visualisieren: Im Ergebnis gab es großartige Bilder für die Medien, die zahlreich an prominenter Stelle darüber berichteten und eine sehr realitätsnahe Darstellung.

Nach dem Test startete Verkehrsminister Thomas Webel im Beisein von DRK-Präsident Roland Halang und ADAC- Landeschef Ulrich Krämer die Auto-Aufkleber-Aktion „Sachsen-Anhalt machts vor: Bau Stau Rettungsgasse!“. Diese Aufkleber sollen auf der Heckscheibe eines PKW nachfolgende Autofahrer erinnern, dass Rettungsgassen lebensrettend sind.

Die Aufkleber gibt’s kostenfrei beim DRK-Kreisverband in Ihrer Region. Machen Sie mit!

Thomas Webel klebte im Beisein von DRK-Präsident Roland Halang und ADAC- Landeschef Ulrich Krämer den Auto-Aufkleber „Sachsen-Anhalt machts vor: Bau Stau Rettungsgasse!“ an sein Fahrzeug.
Ohne Rettungsgasse brauchte der RTW von Dirk Wenzel (Kreisverband Börde) 2`39 min zur Unfallstelle, mit Rettungsgasse gerade mal 30 sec.. Eine eindrucksvolle Demonstration!

Seit zwei Jahren tut Fluthilfe des DRK in Sachsen-Anhalt Gutes - das meinen viele Betroffene:

"... anbei übersende ich Ihnen die Kopien der Rechnungen, die wir zur Beseitigung unseres Hochwasserschadens genutzt haben. In diesem Rahmen möchten wir uns noch einmal recht herzlich für Ihre schnelle und unbürokratische Hilfe bedanken ...“ (02.04.2015)

„Vielen Dank für die herrliche Kurwoche hier in Bad Füssing. Es war wirklich Erholung pur – jedem nur zu empfehlen ...“ (24.03.2015)

"... wir möchten uns auf diesem Wege noch recht herzlich für die Zuwendung bedanken. Der Gebäudeschaden, der erstanden ist durch das Hochwasser 2013, musste beseitigt werden. Wir sind Ihnen für die Zuwendung außerordentlich dankbar ...“ (06.03.2015) 

„... Da ich keine Arbeit habe, habe ich viele Arbeiten selber erledigt, deshalb sind die meisten Rechnungen aus Baumärkten für Materialien ... Wir wollen uns hiermit noch einmal recht herzlich für die große Hilfe bedanken. Bis Weihnachten denken wir den allergrößten Teil der Arbeiten erledigt zu haben ...“ (20.11.2015)

"... durch Ihr Angebot und Vermittlung konnten wir in der Zeit vom 31.08. bis 07.09.14 einen sehr schönen Urlaub in Templin verbringen. Der erste Urlaub für uns nach langer Zeit (nach ca. 10 Jahren). Obwohl ich wegen der vielen Arbeit nicht unbedingt wollte, drängte meine Frau nach der langen Zeit der Beseitigung der Schäden und dem Wiederaufbau Ihr Angebot in Anspruch zu nehmen, um uns ein paar Tage zu erholen. Von denen von Ihnen vorgelegten Angeboten entschieden wir uns für Templin. Dies haben wir nicht bereut ...“ (20.09.2014)

"... bedanke ich mich ausdrücklich für den o.g. Bewilligungsbescheid. Ich bin überglücklich. So ist es möglich, zumindest einen Teil unseres bei der Flut 2013 zerstörten Inventars/Hausrates zu ersetzen ...“ (12.08.2014)

„...  in Beantwortung Ihres Schreibens übersende ich Ihnen die Kopie der Rechnung für meine neuen Schränke. Ohne Ihre Hilfe hätte ich mir diese sicher erst im nächsten Jahr leisten können. Deshalb nochmals vielen Dank an Sie und die vielen Spender ...“ (01.08.2014)

Per Skype zum Enkel - Pilotprojekt im Freiwilligen Sozialen Jahr

Ein PC-Führerschein für Altenheimbewohner? Das FSJ macht es möglich. Am 31. August 2015 startet beim DRK-Landesverband Sachsen-Anhalt das Pilotprojekt „FSJdigital“. 30 Freiwillige erproben im Rahmen...

Ein PC-Führerschein für Altenheimbewohner? Das FSJ macht es möglich. Am 31. August 2015 startet beim DRK-Landesverband Sachsen-Anhalt das Pilotprojekt „FSJdigital“. 30 Freiwillige erproben im Rahmen... [mehr]

Unsere Neuen: Zwei Berufseinsteiger in der DRK Altenhilfe

25 junge Menschen aus dem südlichen Sachsen-Anhalt haben am Freitag ihre Abschlusszeugnisse erhalten. Drei Jahre lang hatten sie an der DRK Berufsfachschule in Halle eine Ausbildung zum Altenpfleger...

„Es ist die Liebe zum alten Menschen, die für mich ausschlaggebend war“, sagt Sandy Quilitzsch (re. zweites Bild von oben). Sie wird ab 1. August 2015 im DRK... [mehr]

Aktiv im DRK

Außenansicht unseres Kurzentrums

Die Arbeit mit und für Menschen macht das freiwillige Engagement beim DRK aus. Rotkreuzhelfer übernehmen Verantwortung - für andere Menschen und für sich selbst. Dabei sind sie Teil einer lebendigen, einzigartigen Gemeinschaft - ein unvergleichliches Erlebnis. Mehr Informationen.

Mutter-Kind-Kur

Außenansicht unseres Kurzentrums

In unserem Kurzentrum lassen Sie den Alltag hinter sich. Wir bieten Ihnen:

  • Eltern-Kind-Kuren
  • ADS/ADHS-Kuren
  • Burn-out-Kuren

Informationen über Vorsorge- und Rehabilitationsmaßnahmen des Roten Kreuzes finden Sie hier.

Jugendrotkreuz

Außenansicht unseres Kurzentrums

Im Deutschen Jugendrotkreuz (JRK), dem Jugendverband des DRK, engagieren sich über 113.000 Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 27 Jahren für soziale Gerechtigkeit, für Gesundheit und Umwelt, Frieden und Völkerverständigung. Engagier auch du dich und schau bei uns vorbei.

Altenhilfe

Außenansicht unseres Kurzentrums

Gemäß unserem Slogan: Pflege unter einem guten Zeichen bieten wir seit 1991, als einer der ersten professionellen  Dienstleister im Altenhilfebereich in Halle (Saale), unsere Unterstützungsleistungen aus einer Hand an. Weiterführende Informationen über Seniorendienstleistung im Roten Kreuz finden Sie hier.