migration-integration-header.jpg
Migration, Integration und FlüchtlingshilfeMigration, Integration und Flüchtlingshilfe

Migration, Integration und Flüchtlingshilfe

Die Regelangebote des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) für junge Menschen und für Familien richten sich selbstverständlich auch an Flüchtlinge und Menschen mit Migrationshintergrund. 

Migration und Integration bei Ihrem Kreisverband vor Ort

Adressseiten

Interkulturelle Öffnung

Alle Rotkreuz-Angebote in Ihrer Umgebung kostenfrei auf einen Blick
- 26.000 mal Lebenshilfe vor Ort.

Das DRK in Sachsen-Anhalt betrachtet die interkulturelle Öffnung als wichtigen und notwendigen Beitrag, seine Angebote und Dienste so zu gestalten, dass diese für Menschen unterschiedlicher kultureller Hintergründe in gleicher Weise genutzt werden können. Das DRK fördert die interkulturelle Kompetenz seiner ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und erkennt interkulturelle Kompetenz bei der Einstellung als besondere Fähigkeit an. 

Hauptaufgaben

Zu unseren Hauptaufgaben gehören u.a.:

  • Erarbeitung von verbandseigenen Positionen, rechtlichen Stellungsnahmen und Entscheidungsvorlagen in den Bereichen Asyl, Migration und nachhaltiger Integration
  • Auswertung, Aufbereitung und Verbreitung von Fachinformationen zu relevanten politischen und rechtlichen Entwicklungen für den Landesverband und die Kreisverbände
  • Fachliche Beratung der Kreisverbände bei der Entwicklung, Beantragung und Durchführung von Projekten in Übereinstimmung mit den Inhalten des Koalitionsvertrages Sachsen-Anhalts hinsichtlich der Punkte Integration - Bildung -Ausbildung - Teilhabe - Arbeit
  • Koordination der MBE (Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer) und gBB (gesonderte Beratung und Betreuung)
  • Durchführung eigener Projekte
  • Organisation von Fortbildungsveranstaltungen für DRK-Mitarbeiter in unseren Kreisverbänden; dazu zählen u.a. rechtliche Fortbildungen für Migrationsberater, Seminare zum Thema interkulturelle Kompetenz und Supervision
  • Niederschwellige Sozialberatung von Migrant*inneN
  • Vertretung des DRK in Gremien und Netzwerken

Migrationsberatung

Ansprechpartnerin

Frau
Gabriele Winkel

Fachreferentin Migration - Integration
Team Bevölkerungsschutz  

Lüneburger Straße 2
39106 Magdeburg
Tel. 0391 610 689-52
Fax 0391 610 689-49
E-Mail gabriele.winkel@sachsen-anhalt.drk.de

Die Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE) richtet sich an alle Migrantinnen, die voraussichtlich auf Dauer in Deutschland leben. Damit ist sie auch für anerkannte Flüchtlinge zuständig. Die MBE unterstützt in allen Angelegenheiten entweder durch eigene Expertise oder durch die Vermittlung an zuständige und kompetente Dienste und Einrichtungen. Es geht dabei um Integration im umfassenden Sinne: Sprache, Bildung und Ausbildung, Arbeit und Beruf sowie Sozialleistungen.

Die MBE vermittelt den Zugang zu Integrationskursen und nach Möglichkeit eine Kinderbetreuung während der Teilnahme. Die Migrationsberatungsstellen verfügen aufgrund ihrer vielfältigen Aufgaben über ein umfangreiches Netzwerk und sind daher auch kompetenter Ansprechpartner zu den vielfältigen Fragen des Ankommens und Lebens in Deutschland.

Die Gesonderte Beratung und Betreuung (gBB) von Zuwanderinnen und Zuwanderern nach dem Landesaufnahmegesetz Sachsen-Anhalt umfasst insbesondere folgende Themenbereiche:

  • Deutschsprachkurse
  • Vermittlung an Fachdienste
  • Orientierungshilfen zum selbständigen Zurechtfinden
  • Besondere Problemlagen und alltägliche Angelegenheiten
  • Sprachliche, gesellschaftliche und kulturelle Integration
  • Asyl-, aufenthalts- und leistungsrechtliche  Angelegenheiten

Wie geht es weiter?

Geben Sie bitte Ihre Postleitzahl oder Ihren Ortsnamen in das Suchfeld, siehe oben, ein und gelangen so zu Ihrem zuständigen Ansprechpartner vor Ort.