Sie sind hier: Startseite

Besuchen Sie unsere Angebote!

Facebook Twitter Youtube Kurklinik Arendsee Freiwilligendienste FSJ BFD Sachsen-Anhalt Pflegedienst Altenhilfe Halle

Bildungsprogramm 2014

Bildung und Veranstaltungen 2015

Hier finden Sie unser aktuelles Bildungs- und Veranstaltungsprogramm für Mitarbeiter und Ehrenamtliche.

DRK-Bildungs- und Veranstaltungsprogramm

Ab 1. April neue Regeln für alle Erste-Hilfe-Lehrgänge

(Foto: A. Zelck / DRK)

Das Deutsche Rote Kreuz wird ab April auch für Führerscheinanwärter einen neunstündigen Erste-Hilfe-Lehrgang anbieten. Es folgt damit einer Vorgriffsregelung des Bundesverkehrsministeriums, die im Juni im Bundesrat per Gesetz beschlossen werden soll.

Der bisherige Lehrgang „Lebensrettende Sofortmaßnahmen“ mit acht Unterrichtseinheiten wird ersetzt. Angehende Kraftfahrer müssen ab April 2015 somit 45 Minuten mehr (eine Unterrichtseinheit entspricht 45 Minuten.) für ihren Erste-Hilfe-Kurs aufwenden. „Das Deutsche Rote Kreuz begrüßt diese Änderungen und ist darauf vorbereitet“, sagt der DRK- Bundesarzt Prof. Peter Sefrin. Das Deutsche Rote Kreuz bildet jährlich fast 1,2 Millionen Menschen als Ersthelfer aus.

Vom 1. April an sind damit für alle Erste-Hilfe-Lehrgänge einheitlich neun Unterrichtsstunden geplant. „Die Kurse werden mehr Praxistraining und weniger Theorie bieten“, so Sefrin.  „Hierbei berücksichtigen wir auch, dass in Deutschland in der Regel spätestens nach 15 Minuten professionelle Hilfe eintrifft.“

Für Ersthelfer in den Betrieben wird die Ausbildung von bisher 16 auf neun Unterrichtseinheiten verkürzt. Betriebe müssen ihre Mitarbeiter dann nur noch einen Tag statt bisher zwei Tage für die Teilnahme an der Erste-Hilfe-Ausbildung freistellen. Dafür wurden wichtige Inhalte auf das Wesentliche reduziert. „Die wichtigsten lebensrettenden Maßnahmen sind natürlich auch weiterhin Bestandteil der Erste-Hilfe-Ausbildung“, erklärt Prof. Sefrin.

Mit der Straffung und der Orientierung auf Praxisnähe soll die Hemmschwelle für den Besuch einer Erste-Hilfe-Ausbildung gesenkt werden - eine Voraussetzungen dafür, dass Erste Hilfe von jedem einzelnen öfter trainiert wird. Außerdem nähere sich Deutschland damit den europäischen Standards für die Erste-Hilfe-Ausbildung an. (PM DRK GS 018/15: 27.3.2015)

Eine Übersicht aller Erste-Hilfe-Lehrgangsangeboten des DRK Sachsen-Anhalt finden Sie hier. Bundesweit finden Sie den richtigen Kurs in Ihrer Nähe über die DRK-Servicehotline 08000 365000 oder online auf www.rotkreuzkurs.de.

 

 

 

DRK Landesverband Sachsen-Anhalt trauert um Tafel-Mitarbeiter in Gommern

DRK Landesverband Sachsen-Anhalt trauert um Tafel-Mitarbeiter in Gommern

Halle (Saale). Die Nachricht über den Tod von drei Mitarbeitern der Tafel in Gommern hat beim DRK Landesverband Sachsen-Anhalt tiefe Betroffenheit ausgelöst.

„Wir sind fassungslos über das, was passierte“, sagt Landesgeschäftsführer Rainer Kleibs. „Bei solch einem tragischen Vorfall fehlen einem die Worte. Unser tiefes Mitgefühl gilt den Angehörigen und Freunden der Opfer. Den Mitarbeitern, die bei dem Unglück verletzt wurden, sichern wir unsere vollste Unterstützung zu und wünschen ihnen schnellste Genesung.“

Beim DRK Landesverband stehe man unter Schock, so Kleibs weiter. Drei Menschen zu verlieren, die ehrenamtlich anderen geholfen hätten, bestürze ihn und alle Rotkreuzler besonders. Trotz der schweren Stunden gelte es aber, allen für das Rote Kreuz ehrenamtlich Tätigen zu versichern, wie unverzichtbar und wertvoll deren Arbeit sei. „Dies ist uns zwar stets bewusst, wird in einer solch tragischen Situation besonders deutlich“, so Kleibs.

Allein in Sachsen-Anhalt sind beim Roten Kreuz rund 8.000 Menschen ehrenamtlich tätig. Sie sind in der Wohlfahrts- und Sozialarbeit, in Wasser- oder Bergwacht, Jugendrotkreuz oder Katastrophenschutz tätig. (PM 4/15: 4.4.2015)

Erklärvideo zur Novellierung der Erste-Hilfe-Ausbildung

Die neue Erste-Hilfe-Ausbildung: kürzer und praxisnaher

Produziert in Kooperation mit Wolfgang Lippert, der DRK-Botschafter in Mecklenburg-Vorpommern ist, gibt es einen neuen, kurzen und sympathischen Erklärvideo-Clip zur Novellierung der... [mehr]

Hinweisgeber-Hotline zum Schutz vor Gewalt

Hotline-Nummer: 030 92102590 (werktags von 9 bis 17 Uhr)

Der Landesverband Sachsen-Anhalt e. V. hat eine externe Hinweisgeber-Hotline eingerichtet, unter der Mitarbeiter vertraulich aus... [mehr]

Aktiv im DRK

Außenansicht unseres Kurzentrums

Die Arbeit mit und für Menschen macht das freiwillige Engagement beim DRK aus. Rotkreuzhelfer übernehmen Verantwortung - für andere Menschen und für sich selbst. Dabei sind sie Teil einer lebendigen, einzigartigen Gemeinschaft - ein unvergleichliches Erlebnis. Mehr Informationen.

Mutter-Kind-Kur

Außenansicht unseres Kurzentrums

In unserem Kurzentrum lassen Sie den Alltag hinter sich. Wir bieten Ihnen:

  • Eltern-Kind-Kuren
  • ADS/ADHS-Kuren
  • Burn-out-Kuren

Informationen über Vorsorge- und Rehabilitationsmaßnahmen des Roten Kreuzes finden Sie hier.

Jugendrotkreuz

Außenansicht unseres Kurzentrums

Im Deutschen Jugendrotkreuz (JRK), dem Jugendverband des DRK, engagieren sich über 113.000 Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 27 Jahren für soziale Gerechtigkeit, für Gesundheit und Umwelt, Frieden und Völkerverständigung. Engagier auch du dich und schau bei uns vorbei.

Altenhilfe

Außenansicht unseres Kurzentrums

Gemäß unserem Slogan: Pflege unter einem guten Zeichen bieten wir seit 1991, als einer der ersten professionellen  Dienstleister im Altenhilfebereich in Halle (Saale), unsere Unterstützungsleistungen aus einer Hand an. Weiterführende Informationen über Seniorendienstleistung im Roten Kreuz finden Sie hier.